Japan

JAPAN - „Land der aufgehenden Sonne“

Japan ist ein Staat im Pazifik vor den Küsten Russlands, Nord- und Südkoreas, sowie vor den Küsten der Volksrepublik bzw. der Republik China.

Der Landesname setzt sich aus den Zeichen 日 (Aussprache ni, in der Bedeutung „Tag“ oder „Sonne“) und 本 (Aussprache hon, in der Bedeutung „Ursprung“ oder „Wurzel“) zusammen. Japan ist deshalb auch bekannt als „Land der aufgehenden Sonne“. Dies wird auch durch die Nationalflagge – der sog. Sonnenscheibe (hi no maru) – abstrakt dargestellt. Sie zeigt auf weißen Grund einen genau mittig angeordneten großen zinnoberroten Kreis als Sonnensymbol.

Japanischer Kalender

Die Japanische Zeitrechnung ist ein System zur Einteilung der Zeit, das weitgehend aus dem Chinesischen Kalender hervorging, aber eine ganze Reihe von landestypischen Besonderheiten aufwies. Das System wurde am 1. Januar 1873 im Zuge der Meiji-Restauration auf den gregorianischen Kalender mit einigen Besonderheiten umgestellt.

“Das Miterleben und Sehen des Wandels der Jahreszeiten hat etwas Magisches an sich, besonders wenn jede Jahreszeit ein völlig anderes Gesicht der Natur präsentiert. Eine besondere Freude besteht in der Begrüßung jeder Jahreszeit mit traditionellen Feiern und einer Änderung des Lebensstils. Da sich die lang gezogene japanische Inselkette über viele Breitengrade erstreckt, haben die Bewohner des hohen Nordens, beispielsweise im Distrikt Konsen Genya von Hokkaido, natürliche eine andere Beziehung zu den Jahreszeiten als die Bewohner der subtropischne Yaeyama-Inseln. Doch die Bräuche und Auffassungen zeigen, dass die meisten Japaner einen gemeinsamen Sinn für die wechselnden Stimmungen der teilen.“Kuroda Momoko, Haiku-Dichterin